Gleich zwei Sicherheitslücken wurden diese Woche bei Samsung-Smartphones mit Android entdeckt.

Zum einen kann bei einzelnen Geräten der Sperrbildschirm für kurze Zeit umgangen werden. Ähnlich wie bei einer vergleichbaren Lücke in iOS 6.1 wird hierzu die Notruf-Funktion verwendet.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Der Home-Screen ist dadurch zwar nur für einen extrem kurzen Augenblick sichtbar - zum Starten eines Anrufs via Widget kann dies jedoch bspw. bereits genügen, siehe youtu.be.

Zum anderen scheint sich die von Samsung auf vielen ihrer Android-Geräten installierte Tastatur eingegebene Passwörter nach mehrfacher Eingabe zu merken.

Die Passwörter können dann als Vorschläge der automatischen Wortvervollständigung wieder auftauchen. Hauptsächlich betroffen sind Passwörter, die nur aus Buchstaben bestehen - z.B. bei Sonderzeichen scheint das Passwort für die Vervollständigung abgeschnitten zu werden.

Wo ein Passwort eingegeben wird, in einem Sperrbildschirm oder im Browser, scheint der Tastatur dabei egal zu sein.

Anzumerken ist, dass für Passwortfelder die Auto-Vervollständigung normalerweise deaktiviert ist - man müsste also ein entsperrtes Gerät vor sich haben, um u.U. Passwörter auszulesen.

heise.de zufolge scheint weder die Standard-Tastatur von Android noch die alternative Tastatur SwitftKey vom Problem betroffen zu sein.

Quellen: heise.de & heise.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Sicherheitslücke".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten