(zuletzt bearbeitet )

Ein Sprecher von Twitter hat in Interviews mit mehreren Seiten, u.a. techradar.com und edition.cnn.com, eine Aussage gemacht, die die aktuelle Zensur-Debatte um Twitter in meinen Augen in ein neues Licht rückt.

Der Sprecher teilte mit, dass man weder aktiv noch automatisch Tweets filtern werden. Vielmehr werde man sich "reaktiv" verhalten.

Nur wenn Staaten auf juristischer Basis die "Filterung" eines bestimmten (!) Tweets verlangen, so werde Twitter diesen auch "zensieren".

Der ZEIT Online zufolge müsse man sich daher kaum Sorgen machen: Die Zensur einzelner Tweets sei bisher schon der Fall gewesen.

Zusätzlich sei eine flächendeckende Zensur in Zukunft weiterhin kaum bzw. nur schwer möglich, wenn für jeden Tweet einzeln ein Antrag erforderlich ist.

Quelle: zeit.de

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Mehr zum Thema:

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten