(zuletzt bearbeitet )

Ich gebe zu: Der/das Tag "CSS3", den/das dieser Artikel erhalten hat, ist nur bedingt richtig.

Farbverläufe sind zwar auch Teil von CSS3 (siehe w3.org), jedoch bietet der folgende Generator zusätzlich einen CSS-Code an, der für diverse Browser speziell angepasste Teile enthält - diese sind wiederum nicht Teil von CSS3. 😉

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Es geht um einen Generator von colorzilla.com. Der von diesem zusammengestellte CSS-Code ist angepasst an:

  • Firefox 3.6+
  • ältere Chrome-Versionen
  • Chrome 10+
  • Safari 4+
  • Safari 5.1+
  • Opera 11.10+
  • Internet Explorer 6-9
  • Internet Explorer 10+
  • veraltete Browser (bei diesen wird lediglich eine einzelne Hintergrundfarbe statt eines Verlaufs angezeigt)

Er enthält zusätzlich auch eine Zeile, die den Standard, den das W3C mit CSS3 vorgibt, umsetzt. Erklärungen zu den einzelnen Anpassungen gibt's bspw. unter webdesignerwall.com.

Pro: Nahezu jeder Browser sieht den gewünschten Farbverlauf.

Contra: Nur die W3C-angepasste Zeile ist Teil des Standards. 😉

Deine Meinung zu diesem Artikel?