(zuletzt bearbeitet )

Das Social Network Facebook arbeitet momentan mit dem Sicherheitsanbieter Websense an einem System gegen Malware.

Schon öfter geriet Facebook wegen Spam, der über den integrierten Chat verschickt wird, in die Kritik. Da man mit externen Links seinen PC und seine Daten ernst gefährden kann, möchte man dem jetzt entgegenwirken. 

Zur Link-Überprüfung kommt die Plattform "Thread Seeker-Cloud" zum Einsatz. Wird auf einen Link geklickt, wird in Echtzeit überprüft, ob die angeforderte Seite gefährdende Inhalte enthält. Dies passiert auch bei gekürzten Links.

Ist dies der Fall, wird dem Facebook-Nutzer eine Hinweis-Seite zwischengeschaltet und gefragt, ob man tatsächlich weitergeleitet werden möchte, andernfalls kann man mit einem Button auf Facebook zurückgehen. 

Quelle: winfuture.de

Über den Autor:

20 Jahre jung •
technisch interessiert •
liebt How I Met Your Mother

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Spam".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten