(zuletzt bearbeitet )

Mozilla bietet seit einigen Versionen seines Browsers Firefox die Möglichkeit an, die sog. "Do Not Track"-Funktion zu aktivieren.

Mit dieser können Nutzer Websites über ihren Browser automatisch mitteilen, dass sie nicht "verfolgt" (to track) werden wollen.

Ist diese Funktion aktiviert, wird im HTTP-Header ein spezieller Wert gesetzt. Websites sollen dann keine Cookies setzen und Daten speichern - so die Theorie. 😉

Problem: Nur wenig Websites reagieren auf diesen Wert, die meisten ignorieren ihn.

Mozilla: Do Not Track

Dies will Mozilla ändern: Bereits 5% der Firefox-Nutzer haben die Funktion aktiviert, und so sollten Website-Besitzer Mozillas Meinung nach nachziehen. Deshalb gibt es jetzt eben für diese ein Tutorial: developer.mozilla.org.

Leider besitzen auch noch nicht alle Browser die Funktion: Firefox für Desktoprechner und für Android sowie Internet Explorer 9 und Safari (seit Lion) haben eine, Chrome und Opera nicht.

Quellen: golem.de & blog.mozilla.org 

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Wir von Servaholics wollten schon lange eine Möglichkeit einbinden, mit der Nutzer gewisse Teile der Seite, die Daten sammeln, entfernen können - jedoch ohne dabei weitere Daten wie Opt-Out-Cookies zu erzeugen.

Deshalb reagiert unsere Seite nun auf die DNT-Funktion: "Google AdSense"-Werbung und "plista"-Empfehlungen werden nach Aktivierung nicht mehr angezeigt.

Weiterhin wollen wir auch die WordPress-internen Cookies eingrenzen. Deshalb werden bei aktiviertem DNT keine Cookies mehr gesetzt, wenn man kommentiert.

Wir würden das System gerne ausweiten, jedoch wollen wir nicht direkt in die WordPress-Dateien eingreifen. Falls jemand ein gutes Plugin kennt, das uns helfen könnte, bitte melden (gerne auch über Twitter).

Update vom 20. November:

Das W3C hat nun Entwürfe für einen Standard für "Do Not Track" veröffentlicht: zdnet.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten