(zuletzt bearbeitet )

Am 19.08. hatte der Fernsehsender RTL über die Gamescom berichtet. Unter anderem wurde dabei auf die sog. "Nerds" eingegangen. Fazit: Alles stinkende Singles, die rund um die Uhr nur zocken.

Das hat natürlich viele Gamer, Zocker und/oder Nerds - auf eine genaue Definition und Abgrenzung möchte ich jetzt nicht eingehen 😉 - empört. Über 240.000 Klicks hatte das meist gesehene Video zum Bericht (wurde natürlich mehrfach hochgeladen 😉 ) auf YouTube in kürzester Zeit, auf Twitter war die Hölle los und mehr als 6.600 Personen haben sich bereits bei den Landesmedienanstalten beschwert.

RTL.de war lange Zeit nicht erreichbar - wie de.ign.com berichtet war ein Hacker die Ursache.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Auch Anonymous hat sich gemeldet und RTL mit Konsequenzen gedroht. Quelle: spieletipps.de 

RTL hat sich mittlerweile entschuldigt, u.a. der Autor des Beitrags auf facebook.com.

Den Bericht findet ihr weiterhin auf YouTube unter http://youtu.be/WcI7wyXQ9U0 (entfernt).

Der Sender GIGA hat übrigens eine Art "Antwort" an RTL gedreht: http://youtu.be/njUL03ZmHx4. 😉

Quelle: http://www.dasding.de/#http://www.dasding.de/multimedia/Gamer-von-RTL-beleidigt/-/id=414/vv=content/nid=414/did=428904/nqlfzz/index.html (entfernt)

Deine Meinung zu diesem Artikel?


2 Kommentare zu "RTL: Bericht über Gamescom-Nerds empört deutsche Gamer" (RSS)

Das mit Anonymous sollte mit Vorsicht verbreitet werden. Das Video passt nicht unbedingt zu Anonymous und es entstehen leicht Gerüchte. Der Anschlag auf Facebook war ja auch ein Fail aus der Gerüchteküche.

Ich hätte es erwähnenswert gefunden, wenn man erwähnt hätte, dass ZDF-Kultur im Gegensatz einen 3 Stunden langen sehr neutralen Bericht dazu gebracht hat - um mal ein Gegenbeispiel zu nennen.

http://kultur.zdf.de/ZDFde/inhalt/29/0,1872,8332061,00.html
http://www.pirate-gaming.de/Magazin/Kolumne/RTL-Geschaftsmodell-Diffamierung

Und bald ist zu dem Fauxpas von RTL auch etwas bei fernsehkritik.tv zu hören bzw sehen (Folge 75 wahrscheinlich ^^).
Unprofessionalität und Verallgemeinerung führen zu falschen und unschlüssigen Ergebnissen. Aber wenn wir mal ehrlich sind, sind Berichte von RTL selten wirklich hintergründig recherchiert.

Gut, allerdings zu kurz finde ich die Entschuldigung von RTL:
http://www.youtube.com/watch?v=9UkVdI9kIT4

Grüße,
Mats