(zuletzt bearbeitet )

Vor knapp einem Monat hat sich Apple CEO Steve Jobs erneut krankgemeldet. Trotz seiner Krankheit soll er an wichtigen Entscheidungen beteiligt sein, so WinFuture. In naher Zukunft stehe auch die Präsentation von der nächsten Generation des iPads an. Von zu Hause aus soll Steve Jobs bereits mit Prototypen oder gar der finalen Version arbeiten. Die nächste iPhone-Generation, welche wahrscheinlich im Juni vorgestellt wird, soll Steve Jobs bereits testen. An wichtigen Konferenzen nimmt Steve teil, mittels Konferenz-Funktion wird er dazu geschaltet. Meetings mit hoher Priorität finden bei Steve Jobs zu Hause statt.

Offiziell wird Steve Jobs durch COO Tim Cook vertreten. Wie lange er noch krank ist, ist bisher unklar. Im Jahr 2009 wurde bei Steve Jobs eine Lebertransplantation durchgeführt, die Folgen könnten Gesundheitsprobleme sein. Damals schrieb er seinen Mitarbeitern, dass er Apple über alles Liebe und deshalb strategisch in allen wichtigen Entscheidungen weiter eingebunden sein werde.

Die nächsten Produkt-Generationen werden wahrscheinlich von Tim Cook vorgestellt, ob der Erfolg trotzdem so hoch sein wird, ist unklar.

Über den Autor:

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten