Die Keynote ist vorbei, und bei uns gibt es einen kleinen, aber feinen Überblick über all das, was vorgestellt und angekündigt wurde. Viel Spaß. :-)

Mac OS X 10.9 "Mavericks"

Wie bereits im Vorfeld vermutet hat Apple gestern die nächste Version von Mac OS X, OS X 10.9 mit dem Namen "Mavericks", vorgestellt.

"Mavericks"? Ja! Statt Katzen-Namen wird es in Zukunft Namen geben, die mit Kalifornien zu tun haben.

Die Neuerungen im Überblick:

  • Neue App: Apple Maps für OS X - Routen können ans iPhone per Klick übertragen werden
  • Neue App: iBooks für OS X - synchronisiert mit allen iOS-Geräten
  • iCloud Keychain - zum Synchronisieren von Passwörtern mit der Cloud
  • Tabs im Finder sowie Fullscreen-Modus für diesen, auf Wunsch zeigt er auch iOS-Benachrichtigungen an
  • Tags für Dateien (diese werden auch in der Cloud gespeichert)
  • Direktes Antworten auf Tweets und co. in der Mitteilungszentrale
  • Verbesserungen bei mehreren Monitoren: Dock kann bildschirmübergreifend sein, mehrere Vollbildmodi möglich, Apple TV-Monitor lassen sich ebenfalls damit verbinden
  • Leistungsverbesserungen: 1,5 Mal schnelleres Booten, Programmen im Hintergrund wird Speicher im RAM entzogen + verbrauchen weniger Strom ("App Nap"), Reduzierung der CPU-Aktivität um 72% auch dank weiterer Technologien
  • Optisches Update für die Kalender-App sowie Integration von Apple Maps
  • Update für Safari, sodass er auf die iCloud Keychain zugreifen kann; außerdem schneller und neues Startseiten-Tab
  • iWork gibt es bald statt für OS X in der iCloud unter icloud.com.
  • für Entwickler zum Testen ab sofort, für alle anderen ab Herbst im Mac App Store (genaues Datum sowie ein genauer Preis stehen noch nicht fest)

Weitere Neuerungen von OS X 10.9 findet man unter apple.com.

Quellen: de.engadget.comt3n.deheise.detheverge.com9to5mac.comengadget.commaclife.de & mashable.com


Google AdSense (Werbung)

iOS 7

Auch iOS 7 wurde wie erwartet vorgestellt. Es soll die größten Änderungen seit der ersten Vorstellung des iPhones mit sich bringen. Aber seht selbst:

  • Komplett neues Design, auch für Lockscreen ("Sperrbildschirm") und App-Icons - gefällt nicht jedem
  • Besseres Multitasking
  • Safari: Neue "Omnisearch bar" (Adressfeld und Suche kombiniert), neues Feature "Shared Links", Tabs werden im Karussell dargestellt, können per Wischgeste nach links geschlossen werden
  • Control Center: Wisch-Geste von unten nach oben öffnet es, zum schnellen Zugriff auf Einstellungen, z.B. WLAN-Schalter und co. (vgl. z.B. Android)
  • Nachrichtenzentrale nun auch im Lockscreen zugänglich
  • Neues Feature "Activation Lock": "Find my iPhone" kann nur noch deaktiviert werden, wenn man Apple-ID und Passwort eingeben kann; gleiches gilt für's Löschen des Gerätes
  • AirDrop: Bilder via WiFi mit anderen iOS-Geräten teilen (nur für iPhone 5, iPad 4. Generation, iPad Mini und iPod Touch 5. Generation)
  • Neue Kamera-App mit Echtzeitfilter
  • Neue Foto-App mit neuer Galerie und neuen Sortierungmöglichkeiten (u.a. "Moments"); Teilen von Fotos via "iCloud Photo Sharing"
  • Siri: Mit neuem Design und neuen Stimmen (männlich und weiblich), nutzbar auch in Systemeinstellungen, Twitter- & Wikipedia-Integration, Suche standardmäßig nun Bing
  • iOS in The Car: Kooperationen mit Automobilherstellern
  • App Store zeigt empfohlene Apps passend zum aktuellen Standort an ("Apps Near Me"); außerdem: Apps aktualisieren sich automatisch
  • Update für Musik-App, u.a. Integration von "iTunes Radio" (siehe unten)
  • Facetime: Möglichkeit, ohne Bild zu telefonieren (audio only)
  • Möglichkeit, spezielle Nummern bei Telefonanrufen, bei Facetime-Anrufen und in iMessage zu blockieren
  • diverse Apps haben ein neues Design erhalten
  • genau wie Mac OS X 10.9 ab diesem Herbst, für Entwickler schon jetzt

Weitere Neuerungen von iOS 7 gibt's unter apple.com.

Quellen: t3n.demacnotes.dede.engadget.comtheverge.comtheverge.com9to5mac.comtheverge.comde.engadget.comengadget.com

iTunes Radio

Auch iTunes Radio, das bisher oft "iRadio" genannt wurde, hat Apple auf der Keynote präsentiert.

Neben einer kostenlosen, jedoch durch Werbung finanzierten Version wird es auch eine werbefreie Version für iTunes Match-Nutzer (24,99€ / Jahr) geben.

Zum Start im Herbst wird es 200 "Sender" geben. Eigene "Sender" basierend auf den eigenen gehörten Songs lassen sich ebenfalls erstellen.

Dank Verbindung zum iTunes Store lässt sich auf Wunsch ein Lied direkt dort kaufen.

Quelle: computerbase.de

Mac Pro und MacBook Air

Auch beim Thema Geräte hat Apple nachgelegt:

Der neue Mac Pro kommt u.a. mit Thunderbolt 2.0 und USB 3.0, und mit neuem Design - erhältlich vermutlich ab Ende des Jahres: heise.de.

Die neuen MacBook Air-Modelle besitzen einen schnelleren Prozessor, der gleichzeitig stromsparender ist - und sie sind ab sofort verfügbar: heise.de & computerbase.de.

Weitere Hardware-Neuerungen sind unter macnotes.de zusammengefasst.

So, das waren hoffentlich die wichtigsten Punkte der WWDC-Keynote für dieses Jahr. :-)

Wer sie selbst noch nachträglich anschauen möchte findet sie weiterhin unter apple.com.

Kommentieren Twitter Google+ Facebook

Das könnte dich auch interessieren ...

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, wenn du z.B. Quellcode einfügen möchtest.

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



− 1 = 3



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten