Wie angedroht hat die GEMA eine Unterlassungsklage gegen YouTube beim Landgericht München eingereicht.

Grund ist die "Sperrtafel", die YouTube bei einigen Videos in Deutschland anzeigt: "Leider ist dieses Video in Deutschland nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, für die die Gema die erforderlichen Musikrechte nicht eingeräumt hat."

Die GEMA bewertet diesen Text als Stimmungsmache, da YouTube mindestens teilweise eigenständig Videos sperrt.

Quelle: de.engadget.com

Mehr zu YouTube vs. GEMA:

Kommentieren Flattr Twitter Google+ Facebook
Google AdSense (Werbung)

Ein Kommentar zu “YouTube: Unterlassungsklage von GEMA eingereicht” RSS Feeds zu diesem Beitrag

"Die GEMA bewertet diesen Text als Stimmungsmache, da YouTube mindestens teilweise eigenständig Videos sperrt."
Auch die Wahrheit macht Stimmung - kein Grund sie abzuschaffen!

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, um z.B. Codes anzuzeigen.

    Danke ;-)

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



4 × = 12



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten