Google hat die Unterwasser-Aufnahmen seines Projekts "Google SeaView" in Google Maps integriert.

Ähnlich wie bei Street View kann man damit ab sofort an einigen Meeres-Stellen unter Wasser navigieren und so die Unterwasser-Welt erkunden.


Quelle: YouTube

Einen genauen Überblick über die Stellen, an denen man nun tauchen kann, findet man unter google.com.

Quellen: googleblog.blogspot.de & googlewatchblog.de

Kommentieren Flattr Twitter Google+ Facebook
Google AdSense (Werbung)

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, um z.B. Codes anzuzeigen.

    Danke ;-)

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



− 1 = 2



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten