Hallo! :-)
Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Trojaner".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so empfehlen wir dir unsere Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der wir euch stets über aktuelle Bedrohungen informieren.

Es ist unglaublich, wie viel und wo überall aktuell vom sog. OSX/Flashback-Trojaner berichtet wird - besonders wenn man bedenkt, dass er bereits seit längerer Zeit zu existieren scheint (siehe: "Sophos: Erneut Trojaner für Mac OS X entdeckt" vom September 2011). :mrgreen:

Kaspersky Lab meldete am Osterwochenende, dass sich die Zahl der infizierten Geräte auf 670.000 erhöht habe.

Diese relativ genaue Zählung sei deshalb möglich, da man sich über sog. Sinkhole-Server das Botnetzwerk, das Flashback (auch Flashfake genannt) bildet, anschauen könne.

Jedes Gerät darin "melde sich" mit seiner eindeutigen Hardware-UUID. Mehr dazu gibt's unter securelist.com bzw. securelist.com.

Mittlerweile gibt es auch Möglichkeiten, den eigenen Mac direkt online anhand der UUID auf Flashback zu prüfen: flashbackcheck.com (entfernt) bzw. drweb.com/flashback.

Mit dem "Flashfake Removal Tool" von Kaspersky Lab kann der Trojaner ggf. entfernt werden: kaspersky.com (via aptgetupdate.de).

Unterdessen arbeitet auch Apple selbst an einer Möglichkeit bzw. einem Tool gegen Flashback: support.apple.com.

Nutzer sollten auf jeden Fall ihre Java-Version über die Software-Aktualisierung aktuell halten.

Quellen: golem.de & macnotes.de

Kommentieren Twitter Google+ Facebook
Google AdSense (Werbung)

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers können wir an dieser Stelle leider keine Werbung anzeigen.

Als Blogger benötigen wir diese jedoch, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du uns ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen?

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, wenn du z.B. Quellcode einfügen möchtest.

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



6 + 2 =



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten